Meine Lieblingskampagne: Come Out of Nowhere von Nike

Alle reden von gelungenen Kampagnen aus dem Inland, unser Gründer und Vorstandsvorsitzender Stefan Dörrstein geht aber einen Schritt weiter und blickt über den Tellerrand. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung im Agenturmarkt bewertet er regelmäßig Kampagnen, die ihm rund um den Globus aufgefallen sind.

Stefan Dörrstein

Stefan Dörrstein, Gründer und Vorstandsvorsitzender der J+D Software AG.

Es geht wieder um Sport. Diesmal nicht um Leichtathletik oder MMA-Kämpfer, sondern um Basketball. Aber wieder geht es um mehr als nur den Sport – es geht darum, Sportlern Respekt zu zollen. Und das macht Nike mit seiner eindrucksvollen Kampagne „Come out of Nowhere“, konzipiert von Wieden+Kennedy Portland.

 

 

 

 

 

 

 

Nike: Come Out of Nowhere

Am 25. Oktober wurde die neue NBA-Saison eröffnet – mit einem Spiel der Cleveland Cavaliers um Starspieler LeBron James gegen die New York Knicks. James ist gleichzeitig Gesicht der neuen Nike-Kampagne, die pünktlich zum Start der Saison veröffentlicht wurde. „Come Out of Nowhere“ feiert die Basketballstars und ermutigt junge Athleten dazu, wie ihre Vorbilder aus dem Nichts zu kommen und Großes zu leisten.

Der Spot zeigt junge Athleten – alle tragen James Nummer 23 auf dem Rücken – die ausgeschlossen werden. LeBron James spricht das Voice-Over: „Du gehörst nicht hier hin. Du wirst dein Viertel nie verlassen. Du sollst nicht glauben, dass du es kannst.“ Immer wieder wiederholt es sich wie ein Mantra: Du gehörst hier nicht hin. Aber man ahnt es: Die jungen Athleten arbeiten hart und spielen gut. Und am Ende läuft LeBron selbst in die Arena ein – unter der Aufforderung „Come Out of Nowhere“ – „Komm aus dem Nichts“.

Der Spot soll Mut machen. LeBron James als Testimonial für diese Kampagne ist gut gewählt: James kam in einem armen Viertel von Akron, Ohio, zur Welt, seine Mutter war bei der Geburt 16 Jahre jung und alleinerziehend. Zeitweise lebte er in einer Pflegefamilie – von seinem Pflegevater lernte er das Basketballspielen. Sein Talent brachte ihm ein Stipendium für die High School, mit der gewann er die Landesmeisterschaft. Was dann folgt, ist bekannt: NBA-Star, Rekordspieler und schließlich der Gewinn der Meisterschaft 2016 trotz eines uneinholbar scheinenden Rückstands in der Finalserie.

Storytelling kann Nike. Und das zeigen sie mit diesem Spot wieder einmal. Er inspiriert junge Athleten gegen alle Widrigkeiten zu kämpfen – und es so zum Profi zu schaffen. Genau wie LeBron James. Aber nicht nur James dient als Vorbild, auch die Spieler Kyrie Irving, Paul George, Anthony Davis und Kevin Durant sind Teil der Kampagne. Inspirierende Motive mit ihnen werden in den jeweiligen Heimatmärkten der Spieler als Außenwerbung gezeigt und über Social Media verbreitet.

Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank.
« zurück