Schlau in 60 Sekunden! Heute: der Return on Investment

Eine neue Folge unserer Serie in „Die Agenturblogger“. Kurz, knapp und praxisnah erklären wir hier regelmäßig die wichtigsten Begriffe des Agenturcontrollings. Heute: der Return on Investment.

Schlau in 60 Sekunden

Der Return on Investment, kurz: ROI, ist eine der am häufigsten verwendeten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Er ist der Maßstab für die Rentabilität eines Unternehmens, kann für die Unternehmensplanung und auch als Entscheidungsgrundlage für Investitionen herangezogen werden. Der ROI ist geeignet, um sowohl einzelne Geschäftsbereiche oder sogar Projekte als auch das gesamte Unternehmen zu analysieren.

Berechnet wird der ROI für Unternehmen generell als prozentuales Verhältnis zwischen Gewinn und investiertem Kapital. Die Formel dafür lautet:

 

                     Gewinn
ROI =  ---------------------------- * 100%
             Investiertes Kapital

Fiktives Beispiel für die Kommunikationsbranche: Eine Agentur erstellt für ein Unternehmen eine Werbekampagne, die ein Gesamtbudget von einer Million Euro umfasst. Die Agentur erhält für Media, Kreation und sonstige Leistungen ein Honorar in Höhe von 100.000 Euro und erzielt nach Abzug ihrer Kosten einen Gewinn von 15.000 Euro aus dem Projekt. Somit liegt der ROI bei 15 Prozent.

Der Zielwert des ROI sollte idealerweise größer als 10 Prozent sein, um Rücklagen bilden zu können und damit die Investitionsfähigkeit für die Zukunft zu sichern.

Eine Agentursoftware ermöglicht ein detailliertes Controlling und eine sichere Analyse des ROI, da hier alle relevanten Zahlen zur Hand sind. Sinnvoll ist es, den ROI über einen längeren Zeitraum zu betrachten, um die Entwicklung analysieren zu können und dadurch Benchmarks zu gewinnen.

Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank.
« zurück