Reden wir über Erfolg: Christian Rüffel, Geschäftsführer von Sabath Media

In unserer Rubrik „Reden wir über Erfolg“ interviewen wir regelmäßig Agenturchefs zu den Ups and Downs im Agenturbusiness. Heute: Christian Rüffel, Geschäftsführer von Sabath Media

Christian Rüffel, Geschäftsführer von Sabath Media

1.)    Was zeichnet ihrer Meinung nach einen erfolgreichen Agenturmanager aus?

Bei Sabath Media leben wir das Thema lebensphasenorientierte Personalpolitik. Es dreht sich alles um die Personen, die hinter der Arbeit stecken. Das heißt für uns konkret, dass es uns wichtig ist, eine Plattform zu schaffen, auf der sich die Mitarbeiter gut entwickeln können und in jeder Lebensphase optimal unterstützt werden. Dieses Modell ist unser Fundament für alles weitere.

 

2.)    Gibt es in der Branche Menschen, die sie persönlich stark geprägt bzw. inspiriert haben? Wenn ja: Wer und wie?

Götz Werner, Gründer der Drogeriekette DM. Er verfolgt eine ähnliche Unternehmenskultur wie wir. Und natürlich auch unsere Gründerin Bettina Sabath, da sie immer mit dem nötigen Weitblick agiert hat und ihre Mitarbeiter begeistert und fördert.

 

3.)    Welche Ihrer Charaktereigenschaften sind ihrer Meinung nach besonders ausschlaggebend für ihren beruflichen Erfolg?

Für mich ist das neben Disziplin die nötige Langatmigkeit, um auch an schwierigen Herausforderungen dranzubleiben. Als drittes gehört zu allem immer natürlich eine gesunde Portion Risikobereitschaft.

 

4.)    Aus welchem Misserfolg haben sie am meisten gelernt?

Ich suche aktiv nach Herausforderungen. Dass dabei auch mal etwas nicht so klappt ist selbstverständlich und gehört auch irgendwie dazu. Wichtig ist, dass alle Dinge, dich ich angehe auch mit voller Überzeugung und vollem Elan passieren.

 

5.)    Wie stecken sie Rückschlage eher weg: schnell vergessen und dann weiter oder lange dran knabbern und überlegen was falsch gelaufen ist?

Meiner Meinung ist es wichtig sich nicht zu lange mit Rückschlägen aufzuhalten. Also kurz schütteln und weiter geht’s. Um einen Strich unter manche Dinge setzen zu können, gehört allerdings auch immer ein gesundes Maß an Reflexion dazu.

 

6.)    Was gibt Ihnen die Energie, jeden Tag in Job neu durchstarten zu können?

Zum einen unsere Visionen und Ziele die wir konsequent verfolgen und zum anderen natürlich unsere Mitarbeiter, die wirklich eine tolle Arbeit leisten. Selbstverständlich auch unsere Kunden und Projekte, die sehr spannend und fordernd sind.

 

7.)    Welche Ziele haben sie sich für dieses Jahr vorgenommen – beruflich wie privat?

Seit kurzem bin ich verantwortlich für das Geschäftsfeld Marketing & Vertrieb. Dies bringt einige Ziele mit sich. Neben dem Neukundengeschäft ist es mir ebenfalls ein ganz besonderes Anliegen mit unserer positiven Außendarstellung auch in Zukunft zu begeistern. Privat will ich einfach gesund bleiben und dies zu schätzen wissen.

 

8.)    Wie motivieren sie sich um ihre Ziele zu erreichen?

Wenn ich voll und ganz hinter etwas stehe ist die Motivation einfach grundsätzlich intrinsisch bei mir vorhanden. Zudem sind wir bei Sabath Media solch ein eingeschworener Haufen, dass die tägliche Arbeit extrem viel Freude bereitet. Wir gehen zusammen durch dick und dünn. Dies fasziniert mich auch bei vielen Mitarbeitern, die unbeirrt unseren Weg mitgehen.

 

9.)    Erfolg in der Kommunikationsbranche – das ist in der Praxis auch immer Teamwork: Wie steuern sie ihre Agentur?

Die Steuerung der Agentur ist auf drei Säulen aufgebaut. Einmal Bettina Sabath die sich um den Geschäftsbereich Strategie und Personal kümmert, Patrick Heid ist für die Finanzen und die interne Organisationstruktur verantwortlich und ich kümmere mich um den Bereich Marketing & Vertrieb. Dazu haben wir drei Teamleiter die jeweils ca. 10 Mitarbeiter in ihren Teams haben. So ist eine enge Verzahnung und Abstimmung auf allen Ebenen möglich.

Zwei Mal im Jahr führen wir Strategietage mit den Führungskräften durch, auf denen wir uns immer kritisch bewerten und die nächsten Aktionen bestimmen, um unsere gemeinsame Vision zu realisieren. Teilweise sind hier auch Mitarbeiter aus den Teams dabei, die immer wertvolle Ideen mit einbringen.

 

10.)                     Überstunden, Pitches, Homeoffice – Arbeiter: Der Agenturalltag ist häufig durch eben so viel Kreativität wie Flexibilität geprägt. Wie behalten sie den Überblick auf welchen Kundenprojekt was mit wie viel Aufwand und welchem Profit gemacht wird?

Das geht durch unsere Agentursoftware, die wie maßgeschneidert für uns ist und reibungslos abläuft. Es wird darin alles für ein sicheres Controlling abgebildet. Somit stehen Patrick Heid zu jeder Zeit alle notwendigen Parameter zur Verfügung.

 

11.)                     Welcher Zeitmanagment-Typ sind Sie: eher Chaot oder penibler Organisator?

Es ist etwas dazwischen. Lassen wir mal das Wort penibel weg, dann trifft das Wort Organisator recht gut auf mich zu J

 

12.)                     Gibt es Zeitmanagment-Methoden, die Sie aus dem Job ins Privatleben übernommen haben?

Naja es gibt keine direkte Zeitmanagement-Methode die ich übernommen habe aber es ist natürlich von Vorteil wenn man auch in seinem Privatleben an einigen Stellen bzw. in gewissen Situationen strukturiert ist.

« zurück