Kreative Werbeagentur Wibo setzt auf PROAD SKY

Geht’s um erklärungsbedürftige und technische Produkte, zählt Wibo aus Stolberg bei Aachen zu den führenden Agenturen. Vor allem die analytisch-strukturierte Vorgehensweise überzeugt Kunden.

Ria Bosserhoff, Wibo

Ria Bosserhoff, Geschäftsführerin der Werbeagentur Wibo –Technologiekommunikation GmbH

„Uns eilt der Ruf voraus, dass wir extrem strukturiert sind“, sagt Ria Bosserhoff, Geschäftsführerin der Werbeagentur Wibo –Technologiekommunikation GmbH. Damit erklärt sich wahrscheinlich auch, warum Bosserhoff mit ihrer Agentur (14 Mitarbeiter) schon seit 2007 auf die Agentursoftware PROAD setzt – bisher auf die Professional-Variante und ab dem neuen Jahr auf die browserbasierte Lösung PROAD Sky.

Geschuldet ist dies außerdem der Kundenstruktur der inhabergeführten Agentur. Diese setzt sich ausschließlich aus Unternehmen technischer Branchen zusammen, die häufig international agieren. Da nehmen Kunde wie Agentur schon einmal weitere Wege für die Zusammenarbeit in Kauf.

Kern aller Kampagnen ist das grundlegende Verständnis der Technologien und der zielgruppenspezifische Nutzen – hier leistet das Wibo-PR-Team ganze Arbeit und schafft ebenso die fachlich-inhaltliche Basis für die werblichen Maßnahmen. Nicht selten kommt es vor, dass Kampagnen in bis zu 14 verschiedenen Sprachen umgesetzt werden müssen. Die Auswahl der Kommunikationskanäle – neben der PR – richtet sich nach den Bedürfnissen der konkreten Zielgruppen und reicht von klassischer Werbung über Dialogmarketing, bis hin zu diversen Online-Kanälen. Es geht also um wirklich ambitionierte Kommunikationslösungen – entsprechend groß ist der Koordinierungsaufwand.

Fachwissen, strukturiertes Arbeiten und Kreativität ergänzen sich

Die Kunden der 1992 von Ria Bosserhoff gegründeten Agentur kommen vor allem aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Papierindustrie sowie Mess- und Regeltechnik. Für deren hochkomplexe Produkte sei es besonders wichtig, den entsprechenden Background zu haben, sich intensiv mit der Materie auseinanderzusetzen und dem Kunden inhaltlich kompetent begegnen zu können, erklärt Ria Bosserhoff, selbst studierte Germanistin und schon immer sehr technikaffin.

Eine große Begeisterung für technische Themen und eine gehörige Portion Kreativität – diese Mischung zeichnet auch das Team von Ria Bosserhoff aus: Von der Ingenieurin und ehemaligen Fachjournalistin über Geisteswissenschaftler bis hin zu Art Director und Webentwickler bietet die interdisziplinär aufgestellte Wibo-Mannschaft im Zusammenspiel eine kompetente Rundumbetreuung für die B-to-B-Kommunikation. Diese dann über unterschiedliche Kanäle zu spielen und die richtigen Inhalte an die richtige Zielgruppe zu verbreiten, sei eine der größten Herausforderungen in der heutigen digitalisierten Welt, findet die Agenturchefin: „Die Branche hat schon vor 20 Jahren von integrierten Kampagnen gesprochen. Heute haben sich die Kanäle vervielfacht. Wenn wir mit solider – sprich fachlich fundierter und zielgruppenrelevanter – Contentbasis arbeiten, können wir diese so effektiv nutzen wie nie zuvor.“

Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank.
« zurück