Vollkostenrechnung in Agenturen

Die Erfolgsbetrachtung von einzelnen Projekten oder Kunden ist unbestritten eine wichtige Disziplin des Agenturcontrollings. Doch welche Parameter lege ich hier idealerweise zugrunde?

In der Praxis finde ich häufig eine sehr einfache Betrachtung vor: Den Erlösen werden die direkten zuordenbaren Kosten (Fremd- und Zeitkosten) gegenüber gestellt und daraus der Deckungsbeitrag ermittelt. Diese Betrachtungsweise ist durchaus legitim, zeigt aber nicht die ganze Wahrheit und kann gefährlich sein. 

Die Agentur hat ja bekanntlicherweise noch Gemeinkosten, die die Kostenträger (Kunden, Projekte) decken müssen, wenn die Agentur profitabel arbeiten soll. Deshalb müssen für ein vollständiges Bild diese Gemeinkosten in die Erfolgsbetrachtung mit eingebracht werden, denn nur so weiß man, was unter dem Strich nach Abzug der anteiligen Gemeinkosten wirklich übrig bleibt. Hier spricht man in der Betriebswirtschaftslehre vom Deckungsbeitrag II.

Zur gerechten Verteilung des Gemeinkostenkuchens gibt es verschiedene Ansätze. Einen guten Ansatz der Verteilung der Kosten nach einem Zeitschlüssel habe ich bereits in meinem letzten Blogbeitrag besprochen.

Es gibt noch weitere Vorteile für die Berücksichtigung aller Gemeinkosten im Agenturcontrolling:

Wird die Finanzbuchhaltung nicht im Haus geführt, sondern beim Steuerberater, bekommt die Agentur die Zahlen zeitversetzt einen Monat später. Das kann in manchen kritischen Phasen der Unternehmensführung von Nachteil sein.

Finden jedoch die einzelnen Gemeinkosten im Controlling der Agentur Berücksichtigung, so können diese in Echtzeit auch ohne den Steuerberater bewertet werden. Ist noch darüber hinaus eine digitale Übergabe der Buchungsdaten an den Steuerberater vorgesehen, spart die Agentur immense Kosten beim Steuerberater, da die Agentur die komplette Kontierung (Erlöse, Wareneinkauf und Gemeinkosten) vornimmt und digital an den Steuerberater überträgt.

Die Vollkostenrechnung bietet also zusammenfassend immense Vorteile in der Bewertung von Projekten und Kunden und hilft bei der operativen Steuerung des Unternehmens. 

Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank.
« zurück