Maßnahmen im Agenturcontrolling

Die Umfrage hat es gezeigt: Agenturen sind besser als ihr Ruf. 63,5% aller befragten Agenturen setzen bereits betriebswirtschaftliche Kennzahlen ein, um ihr Unternehmen zu steuern. Damit plant man, den aktuellen Trends wie steigendem Kostendruck, verschärftem Wettbewerb, höherem Kundendruck u.a. entgegenzuwirken.

In Sachen Kompetenz sehen die Befragten ebenfalls noch massiven Handlungsspielraum. Mehr Effizienz in der Unternehmensstrategie verbunden mit mehr Kompetenz im Bereich der Strategie und Beratung sieht jede zweite Agentur als nötig an. Die "andere Hälfte" möchte sich in dieser Frage lieber auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Mitarbeiterbindende Maßnahmen bilden den dritten großen Block, um den bereits genannten Trends entgegen zu wirken. Mehr Effizienz im Personalmanagement - gepaart mit materiellen und immateriellen Anreizen für Mitarbeiter - ist ebenfalls bei nahezu jeder zweiten Agentur ein wichtiges Thema.

Fast überflüssig zu erwähnen: Auch in Sachen Kundenbindung sehen rund 40% der Befragten noch verstärkt Handlungsbedarf.

Die Statistik im Detail:

  1. Einsatz betriebswirtschaftlicher Kennzahlen
  2. Effektivitätssteigerung hinsichtlich der Unternehmensstrategie
  3. Konzentration auf Kernkompetenzen
  4. Kompetenzaufbau und -ausbau im Bereich Strategie / Beratung
  5. Effizienzsteigerung im Personalmanagement
  6. Customer Relationship Management seitens der Agentur
  7. Risikomanagement und Liquiditätssicherung
  8. Schaffen immaterieller Anreize für Mitarbeiter
  9. Schaffen materieller Anreize für Mitarbeiter

Kommentar schreiben

Bitte füllen Sie alle mit (*) gekennzeichneten Felder aus. Vielen Dank.
« zurück